Wie funktioniert StoneLess®Ein integriertes System, dass dir die Möglichkeit bietet, alles in Echtzeit unter Kontrolle zu halten!

In der Fabrik

In der Fabrik wird das Material in die Silos geladen, um dann auf die Baustelle transportiert zu werden.

Je nach Bestimmungsort, je nach dem wer das Material liefert und transportiert, kann man die Daten für den "Mindestinhalt" entweder über einen mit dem Logiksystem verbundenen PC oder das Handy mittels eines beliebigen Übertragungsprotokolls aktualisieren, also ohne jeglichen Hardlink zum Logiksystem. Dieser Vorgang kann von jeder beliebigen Stelle wiederholt werden und sie ist unabhängig vom geographischen Standort des Silos. Außer der Aktualisierung des "Mindestinhalts" werden auf dieselbe Weise die Daten für die Verwaltung und Kontrolle übertragen: Daten, Seriennummer des Silos, SIM-Nummer des Logiksystems, Code und Art des in die Silos geladenen Materials, Adresse des Bestimmungsortes, Name des Ansprechpartners auf der Baustelle, Handynummer des Ansprechpartners, Name des Betreuers der Baustelle, seine Handynummer, usw.

Auf der Baustelle

Das Silo kommt auf der Baustelle an und die Arbeit beginnt.

Wenn die Materialmenge im Silo den “Mindestinhalt“ erreicht, löst das Logiksystem von StoneLess ® einen akustischen und/oder sichtbaren Alarm aus und sendet vor Allem selbstständig und automatisch eine Telefonnachricht an die eingegebenen Handynummern in der Fabrik (max. 4) mit der Mitteileung: das “Silo Seriennr. xxxxxxx ist in Reserve gegangen.“

Die Mitteilung und der Alarmton werden in allmählich immer kürzeren Intervallen wiederholt, bis das Silo wieder aufgefüllt ist. Einer der vier Handynummern, denen der Eintritt in “Reserve“ des Silos mitgeteilt wird, ist eine SIM-Karte in einem Modem in der Fabrik; somit ist auch dem Werk der Status des Silos bekannt und durch eine Computeranwendung, welche zur Ausstattung gehört, kann auch von dort aus der Auftrag zur “Wiederbefüllung“ gesendet werden.
Steuerung

Vom Unternehmenssitz aus können alle Baustellen in dessen Zuständigkeitsbereich verwaltet und kontrolliert werden.

Aber es ist auch jederzeit und von jedem Ort möglich, sich über die Situation des eigenen “Silo-Parks“ zu informieren; dafür genügt ein Handy, ein SmartPhone usw. Wenn die Baustelle wegen Beendigung der Arbeiten geschlossen wird, kehrt das Silo ins Lager zurück und StoneLess® kann einem anderen Silo zugewiesen werden, um den Zyklus neu zu starten.